2008-12-21

MSC FANTASIA: Tickets...

Scroll down for English version.


Endlich... obwohl eigentlich unerwartet früh...

Unsere Tickets sind da...

Vor zwei Jahren gab es noch ein Etui.

Heute ein Scheckheft,

und unser Scheckheft damals bei COSTA.

Wieder mal COSTA kopiert - oder zufällig der gleiche Drucker? Da wir seitdem nicht COSTA gefahren sind: vielleicht haben sie ja das Ticketverfahren umgestellt und den Drucker MSC überlassen.



Finally, although unexpected early...

Our tickets are available...

Two years ago there was still a cover.

Today check-book-style

and our check-book-style COSTA-tickets two years ago.

Copy again COSTA - oder the same printer by accident. We did not go with COSTA since then: maybe they change their ticket-procedure and sold the printer to MSC.

May an error was implemented when the printer was sold to MSC to tease them and none from MSC Germany saw it (a letter is missing in the German word for cruise - so it looks more like MSC Cruis instead of MSC Cruise). That makes a laughter for a moment although I am somehow angry on them and although we did not started our cruise: it will be the last time with MSC.

Reason for our reaction is a mail from MSC Munich of December 18, 2008:

They explained that they will not start to withdraw the fuel surcharge (39.00 EUR pp) before March 2009.

It's not because of the 2 x 39.00 EUR but the principles why I should not benefit from the current development of the oil prices like an US- or UK-customer:

http://www.cruisecritic.com/news/news.cfm?ID=2966

or

http://www.cruise.co.uk/cruise-news/article-1234/msc-eliminate-fuel-surcharges/

(This article was edited postponed and has less information)

I do not need to see a reason to accept such a situation.

They will not spoil my current voyage any further - except I will get the approval from MSC Naples to cancel free of charge - this would be nice. But the persons who can decided are all on MSC FANTASIA themselves.

In the summer I learned that balcony staterooms in Slovenia (EU-country) dropped to 739.00 EUR while I have to pay in Germany 1,038.00 EUR and still for my oceanview 838.00 EUR is more.

I may buy a in another EU-country a German car and get the full service and warrenty in Germany and the German producer cannot exclude me from his services. They rejected my booking from Germany. We are in a free circulation within the EU and I should be able to buy goods and services as I want. And before the "classical" objection came that insolvency protection is not same and the risks are too high: Council directive 90/314 apply to all EU-countries - insolvency protection is available there as well.

Although I was very great in the unversity on price eleasticity of demand and made a lot of "A"s: there is a huge difference between theory and practise: In practise I am upset that I have to pay 138.00 EUR more and get less. And the explaination that I can take my kids free of charge with me what is not offered by other lines is some how not very helpful. Who cares?

Now it's Christman and then New Year and our vacation approaches. Five more days to work.

In this spirit:

Merry Christmas and a Happy New Year 2009.

HeinBloed




Wahrscheinlich werden sie beim Weiterverkauf des Druckers diesen Fehler eingebaut haben, um MSC zu ärgern und anscheinend hat in München oder Erfurt das noch keiner gemerkt. Das sorgt für einen Moment der Heiterkeit, obwohl ich mich über sie ärgere, und daher eigentlich schon feststeht, dass es die letzte MSC-Reise wird, obwohl wir noch gar nicht an Bord sind.

Es geht um diese Mail von MSC München vom 18.12.2008:

Das Rohöl bzw. der Treibstoff wird von der italienischen Reederei über den US-Markt anhand des NYMEX Index eingekauft. Der Treibstoff wird nicht für jede einzelne Kreuzfahrt sondern in großen Kontingenten im Voraus eingekauft. Aus diesem Grunde gibt es auch eine zeitliche Verzögerung der Erhebung. Dies bedeutet, dass der Zuschlag erst Wochen nach der eigentlichen Treibstofferhöhung an den Kunden weitergegeben wird. Für Reisen ab der Sommersaison, beginnend mit der Abfahrt mit der MSC Fantasia ab 01.03.2009, wird auf Grund der derzeit fallenden Rohstoffpreise von einem Zuschlag abgesehen.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass eine Reduzierung des Treibstoffzuschlages derzeit nicht möglich ist und wünschen Ihnen dennoch eine wunderschöne Reise.

Es geht nicht um 2 x 39,00 EUR, sondern das Prinzip, warum ich als Kunde, der in Deutschland bucht, nicht genauso von dem aktuellen Rohölpreisen profitieren soll, wie ein Kunden in den USA bzw. Großbritannien:

http://www.cruisecritic.com/news/news.cfm?ID=2966

bzw.

http://www.cruise.co.uk/cruise-news/article-1234/msc-eliminate-fuel-surcharges/
(Der Artikel wurde wohl zwischenzeitlich editiert).

Auf jeden Fall fehlt mir die notwendige Einsicht das zu akzeptieren.

Ich lasse mir die aktuelle Reise nicht mehr weiter verderben, obwohl es schöner wäre, wenn ich aus Neapel doch noch die Freigabe bekomme, kostenlos zu stornieren... aber dort werden die, die entscheiden können, sowieso alle auf der MSC FANTASIA sein.

Auch hatte ich mich im Sommer geärgert, dass die Preise für eine Balkonkabine in Slowenien (EU-Land) auf 739,00 EUR gefallen sind, während ich in Deutschland dafür 1.038,00 EUR zahlen soll. Selbst meine Außenkabine mit 838,00 EUR ist noch teurer.

Ich darf mitlerweile im EU-Ausland günstiger ein deutsches Auto kaufen und in Deutschland den vollen Service und die volle Gewährleistung in Anspruch nehmen, ohne dass mich der deutsche Hersteller hiervon ausschließen kann. Mein Buchungsversuch wurde abgelehnt. Wir befinden uns doch in einem Binnenmarkt, in dem ich frei meine Waren und Dienstleistungen beziehen sollte. Und bevor wieder die "klassischen" Einwände kommen, dass die Absicherung nicht die gleiche sei und das Risiko viel zu hoch: Die EU-Richtlinie 90/314 gilt in allen EU-Ländern - Insolvenzsicherung gibt es auch dort.

Obwohl ich die volkswirtschaftliche Theorie der Preiselastizität der Nachfrage ziemlich gut kenne und darin auch meine Einsen in der Uni geschrieben habe: zwischen Theorie und Praxis gibt es doch einen ziemlichen Unterschied: Ich ärgere mich in der Praxis darüber, dass ich insgesamt 138,00 EUR mehr zahlen muss, und dafür auch noch weniger bekomme. Und selbst wenn sie am Telefon erläutern, dass ich ja schließlich meine Kinder kostenlos mitnehmen könnte, was andere nicht machen... was interessiert mich das???

Naja, was sollst: nun kommt erst einmal Weihnachten und dann Silvester und dann kommt der Urlaub. Insgesamt noch fünf Tage arbeiten.

In diesem Sinne:

Frohes Weihnachtsfest und immer eine Handbreit Wasser unter'm Kiel für 2009.

HeinBloed

No comments:

Post a Comment

Wer kommentiert, ist damit einverstanden, dass der Kommentar nach Moderation samt Google-Profil gespeichert und veröffentlicht wird.

Who comments agrees that the comment incl. Google-Profile will be stored and published after moderation.